Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Die Arbeit am Computer bzw. Bildschirm schadet der Gesundheit

Die Arbeit am Computer stellt hohe Anforderungen an Ergonomie

Der Computer ist im Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken und er hat die Büroarbeit in vielen Belangen auch "evolutionär" verändert.

So übernimmt die „Rechenmaschine“ Funktionen, für die man sich früher selbst noch in Bewegung setzen musste: ein zweimaliger Mausklick ersetzt bspw. den Gang zum Regal, um einen Ordner zu suchen.

Diese scheinbare Leichtigkeit der Arbeit bleibt nicht ohne Folgen.

So sorgt der Bewegungsmangel und die veränderten Arbeitrahmenbedingungen u.a. zu einer Zunahme an:

Rückenleiden
Kopfschmerzen
und Augenbeschwerden.

Entwicklung Brillenträger 1952 - 2005

für eine größere Ansicht der Grafik klicken Sie bitte hier!

Thema Blendschutz:

Wohingegen die meisten unter Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz ergonomische Tische, Stühle und Monitore verstehen, die allerdings nur selten richtig aufeinander abgestimmt sind, wird das Thema Blendschutz meist völlig unberücksichtigt gelassen. Die Folge:

Wie wichtig Blendschutz am Arbeitsplatz ist zeigt diese Statistik, die Aufschluss über die wachsende Zahl an Brillenträger gibt.Zu hohe Leuchtdichte am Bildschirmarbeitsplatz sorgt für:
  • Blendungen
  • Reflexionen
  • Spiegelungen
  • Probleme beim Ablesen des Bildschirms und der Vorlage
Die natürlichen Anpassungen des menschlichen Körpers auf diese widrigen Rahmenbedingungen sind:
  • a.) wir lehnen uns nach vorne und verkrampfen in einer ungesunden Körperhaltung
  • b.) unbewusst minimiert sich die Anzahl des Augenzwinkerns und trocknet das Auge aus
In der Folge sorgt dies für die beschriebene Zunahme an:

Rückenleiden
Kopfschmerzen
und Augenbeschwerden.

Fazit: Ohne optimalen Sonnen- und Blendschutz am Bildschirmarbeitsplatz kann die Arbeit am Computer schwerwiegende Folgen für die Gesundheit und Arbeitsproduktivität der Mitarbeiter haben.